Sonntag, 15. Oktober 2017

Haarausfall deluxe, ein Ticket für die Glow + Verlosung - Wochenrückblick 36 KW.



Werbung - die vorgestellten Sachen wurden mir zum Testen und Verlosen zugeschickt

So eine krasse Woche habe ich wirklich schon lange nicht mehr erlebt.. Der Montag war für mich Fluch und Segen zugleich.

Seit einigen Wochen bin ich bereits von mehr oder weniger starkem Haarausfall geprägt. Ehrlicherweise habe ich diesem Phänomen gar nicht so viel Bedeutung geschenkt. Jeder hat doch irgendwann mal Haarausfall, oder? An diesem Montag war jedoch alles anders. Ich merkte bereits beim Haare bürsten, dass mein Volumen schon deutlich abgenommen hat und in der Bürste selbst waren auch mehr Haare als sonst zu finden. Bevor ich los wollte, fuhr ich noch einmal mit  meinen Fingern durch meine Mähne und bekam den Schreck fürs Leben. Ich hielt meine blanken Haare in ihrer vollen Länge in der Hand. Und das war ein richtiges Büschel .. Sofort stieg Panik in mir hoch. Mir wurde schlecht, ich hatte Angst und wollte einfach sofort zum Arzt um eine mögliche Ursache herauszufinden. Vielleicht hätte ich dies schon viel früher machen sollen.

Ich hatte in letzter Zeit wirklich viel Stress. Ich habe in diesem Jahr auf drei verschiedenen Stellen gearbeitet, war zeitweise sogar nur befristet. Urlaub hatte ich aufgrund der Befristung und der Probezeit bisher nur kaum in Anspruch genommen. Das waren wahrscheinlich alles Faktoren die meinen Haarausfall noch begünstigten. 



Meine Ärztin war wie immer super lieb. Sie fing erst einmal an mich zu beruhigen und mir zu sagen, dass schon alles wieder gut wird. Viele junge Frauen würden manchmal unter Haarausfall leiden und das hätte viele Ursachen. Mir wurde Blut abgenommen (ich hasse das!) und sollte mich bis Mittwoch gedulden. Der Tag als solches verlief dann nicht sehr viel besser. Ich war mit meinen Gedanken ständig woanders und sah teilweise Haare, wo gar keine waren. Gefühlt hatte ich sowieso keine mehr auf dem Kopf. 

Nach diesem schrecklichen Erlebnis sollte jedoch noch eine richtig tolle Überraschung zu Hause auf mich warten. Ich hatte euch ja bereits vor ein paar Wochen erzählt, dass ich mit meinem Blog etwas kürzer treten wollte. Ausgerechnet jetzt, wird mir eine Sache nach der anderen zugeschickt. So auch an diesem Montag. Viele von euch nehmen bestimmt an den Verlosungen beim dm-Marken-Insider teil. So auch ich und jedesmal glaube ich nicht daran, etwas zu gewinnen. Gefühlt bekommen eh immer die gleichen Personen ein Testpaket zugeschickt. Am Montag sollte aber auch ich endlich mal Glück haben. Kaum zu Hause stürzte ich mich auch schon auf das Päckchen und machte es auf. 4 Parfümfläschen waren enthalten. Zwei für mich und zwei für euch zum Verlosen. Was sich außerdem im Päckchen befand machte mich sprachlos .. Es war ein Ticket für die Glow am 04.11.2017 in Berlin.  

Leider war nur ein Ticket enthalten und mir fiel sofort eine Person ein, mit der ich unbedingt zu solch einem Event gehen würde. Meine liebste Rockerbella. Sie konnte sogar noch ein Ticket ergattern und somit werden wir zusammen zu dieser Convention gehen. Ich kann meine Freude darüber kaum in Worte fassen und bin sogar etwas nervös. Das wird das erste Mal sein, dass wir uns persönlich gegenüber stehen. 

An dieser Stelle möchte ich mich beim dm-Marken-Insider bedanken. Danke, danke, danke! Ihr habt es geschafft diesen schrecklichen Tag etwas besser zu machen :-)

Ich werde die Produkte selbstverständlich bald testen und darüber berichten.


________________________________



Am Mittwoch bekam ich dann endlich die Ergebnisse der Blutabnahme. Ich wollte lieber dass ein Mangel festgestellt wird als dass es nur am Stress liegt. So ein Mangel auszugleichen ist einfach, aber den Stress zu beseitigen ist schwer, denn gefühlt ist es wie ein Teufelskreis, aus dem man nicht so schnell wieder rauskommt. 

Ganz ehrlich, ein Mangel hätte mir ja schon gereicht, aber wie das nun mal bei mir ist, nehme ich immer alles mit was geht. 

Folgende Mangelerscheinungen wurde festgestellt:


- Vitamin B 12
- Vitamin D

- Folsäure

Gegen den Vitamin D und den Folsäuremangel werde ich erst einmal Tabeletten nehmen. Ab Morgen bekomme ich aufgrund des Mangelzustandes von Vitamin B 12 Spritzen. Ich hoffe so sehr, dass die ganzen Sachen anschlagen und ich bald deutlich weniger Haare verliere.

________________________________

Wie ihr oben bereits lesen konntet, habe ich etwas vom dm-Marken-Insider zugeschickt bekommen, was ich gerne an euch verlosen möchte. Wie die Verlosung abläuft, könnt ihr auf meiner Instagram-Seite sehen. 




Das war eine Woche! Ich versuche jetzt aus allem das Beste zu machen und mich nicht unterkriegen zu lassen. Ich konzentriere mich jetzt ausschließlich auf meinen bevorstehenden Urlaub und freue mich tierisch endlich meine liebe Rockerbella kennenzulernen. 

Habt noch einen tollen Sonntag & startet morgen alle unversehrt in die neue Woche.





Mittwoch, 11. Oktober 2017

Review | lovely mint & pretty rose Haarparfüm - treaclemoon


Werbung - alle Produkte wurden durch mich bezahlt


Wenn man ehrlich ist, hat man doch immer Marken, die man vorwiegend benutzt und bevorzugt. Ich glaube seit dem ich blogge, hat sich bei mir in der Hinsicht viel geändert. Ich schenke mittlerweile einigen Marken viel mehr Aufmerksamkeit, an denen ich sonst eher vorbeigegangen wäre. Ich bin sonst in die Drogerie gegangen um den Sachen nachzulaufen, die ich sonst alltäglich benutzt habe. Nun hat sich meine Sichtweise etwas verändert und oft schaue ich nach neuen Produkten von vielleicht unbekannteren Marken. 


Auch Treaclemoon war für mich früher etwas ganz Neues und Unbekanntes. Mit der Zeit bin ich ein sehr großer Fan dieser Marke geworden und verwende sie sehr sehr gerne. Die Aufmachung ist immer typisch Treaclemoon. Ständig arbeiten sie an neuen Düften, die uns regelmäßig umhauen. Nun haben sie sich aber für etwas ganz neues entschieden und zwar handelt es sich um ein Haarparfüm.

Haarparfüm ist jetzt nicht gänzlich unbekannt. Balea führt bereits seit einigen Jahren eins im Sortiment. Dort konnte ich jedoch bisher immer widerstehen. Bei Treaclemoon musste ich jetzt einfach zugreifen und habe gleich beide vorhandenen Düfte mitgenommen - pretty rose & lovely mint. 





An dem typischen Packaging hat sich auch bei diesem Haarparfüm nichts geändert. So erkennt man die Sachen wenigstens immer gleich, also durchaus praktisch ;)! 

Die Flaschen sind mittel-groß, also optimal fürs Mitnehmen in der Handtasche. Die Anwendung ist eigentlich ganz einfach. Man sprüht es mit etwas Abstand ins Haar und schon soll alles gut duften.



Ich habe natürlich beide Düfte miteinander verglichen und muss ganz klar sagen, dass Pretty Rose mein Favorit ist. Ich bin einfach kein Fan von Mint-Düften und werde es wahrscheinlich nie sein :-). Blumig & frisch ist dann doch eher meins. Als ich das Produkt das erste Mal im Raum herum sprühte, war ich wirklich sehr begeistert. Der Rosenduft ist wirklich himmlisch. Sehr feminin und doch wirkt es sexy. Meine Skepsis verflog und ich konnte es kaum erwarten die Sachen in meine Alltags-Routine einzubauen. 


Aber ja, was soll ich euch sagen. Ich muss euch leider mitteilen, dass ich mega enttäuscht war. Ich habe meine Haare mit dem Parfüm besprüht und was war?! - Nichts. 

Ich habe einen minimalen Duft wahrgenommen, der nach wenigen Minuten auch schon wieder verflogen war. Da hat man den Shampoo-Duft wesentlich mehr wahrgenommen. Ja okay, das Produkt verklebt meine Haare nicht, aber mehr positives kann ich mittlerweile nicht mehr darüber sagen. Schade, ich wurde dann letztendlich doch noch enttäuscht.












Samstag, 7. Oktober 2017

Drei total bekloppte Tage - Wochenrückblick 35.KW




Nachdem ich gemerkt habe wie viel Spaß mir das Aufschreiben meiner Gedanken und Gefühle gemacht hat, möchte ich euch heute etwas von meiner turbulenten Woche erzählen. 

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf das vergangene lange Wochenende gefreut habe. Richtigen Urlaub hatte ich jetzt schon eine Weile nicht mehr und es war höchste Zeit sich wenigstens ein paar Tage zu entspannen. Ich hatte mir viel vorgenommen und mein Enthusiasmus war kaum zu bändigen. Nachdem Samstag und Sonntag doch viel zu schnell vorbei waren, freute ich mich unfassbar auf Montag. Shopping war angesagt.
Voller Vorfreude fuhren wir nach Stralsund und ich konnte es kaum erwarten meinen Kleiderschrank mit weiteren Klamotten bald zum Platzen zu bringen. Kaum angekommen wurde mir auch schon bewusst, dass ich nicht die Einzige mit dieser genialen Idee war. Die Parkplatzsuche war eine reine Tortur und nervte tierisch. Im Einkaufszentrum selbst fühlte man sich wie in einem Zoo, in dem die Affen ausgebrochen sind. Die Lust verging mir schlagartig und letztendlich durften auch nur zwei Oberteile mit. Toll, dass hatte ich mir definitiv anders vorgestellt. Das Wetter spielte auch so gar nicht mit und der Ausflug in die Stralsunder Innenstadt viel somit wortwörtlich ins Wasser. Total betrübt sind wir dann wieder nach Hause gefahren. Abends spielten wir dann noch eine kleine Runde Mario Kart auf der Wii - Übrigens: Ich habe Tom sowas von platt gemacht ;-)


Ja der gute Dienstag war mein absoluter Hasstag. So ein schöner Feiertag bietet sich doch perfekt zum gemeinsamen gammeln an. Eigentlich!
Wenn da nicht der Fußballverein von meinem Freund wäre, der das ganze total anders sah und ein Spiel auf diesen Tag legte. Halloo??!! Feiertag! Niemand muss arbeiten, aber Fußball muss gespielt werden. Kein Respekt vor der Familie und der gemeinsamen Zeit, oder was? Solch ein Verhalten und solch eine Ignoranz macht mich wütend. Fußballtage sind für mich generell gelaufen, weil viel Zeit bleibt an diesen Tagen dann nicht mehr übrig. Versteht mich bitte nicht falsch. Ich bin bis vor einiger Zeit zu jedem Spiel meines Freundes mitgefahren, aber mittlerweile habe ich da nur noch wenig Lust drauf. Es ist auch viel zu kalt draußen und teilweise dauert die Fahrt zu den Spielen länger als das Spiel selbst. In der Zeit kann ich so viel zu Hause schaffen, aber ein Feiertag sollte ein Feiertag bleiben und man sollte den Leuten mal ihre Ruhe gönnen.. Die Jungs spielen schließlich nicht in der 1. Bundesliga ;)




Nachdem Montag und Dienstag nur, sagen wir mal, bescheiden schön waren, sollte Mittwoch das absolute Highlight werden. Wieso?
Ich hatte einen Termin zum Nageln. Ja, richtig. Zum Naageln. Ich wollte mir und meinen Nägeln mal ordentlich was gönnen und sie auftunen lassen. Meine Nageltante habe ich bei Facebook gefunden und die Fotos ihrer Werke sahen wirklich klasse aus. Ich habe mir früher meine Gelnägel immer alleine gemacht und habe deswegen etwas Ahnung von der Materie. 40 € sollte mich der Spaß kosten und ich war mehr als bereit diesen für schöne Fingernägel zu bezahlen. Der Termin als solches sollte in ihrer Wohnung stattfinden. Fand ich jetzt nicht weiter dramatisch und ist heutzutage auch keine Seltenheit mehr. Vielleicht war jedoch dieser gruselige und total abgefuckte Aufgang ein Indiz dafür, dass ich hätte besser umdrehen sollen. Bevor das hier alles zu einem Roman ausartet erzähle ich euch lieber die Kurzfassung. Dreckiger & staubiger Arbeitsplatz, keine Benutzung von Handschuhen und sie feilte mir die Nägel mit einer bereits benutzten Feile. Ihre Geltigel und ihre sonstigen Arbeitsmaterialien klebten und waren ebenfalls sehr dreckig und keimig.
Das Ende vom Lied? Meine Nägel waren total versaut, zu dick und die Menge an Gel die sie bei mir verbraucht hat, hätte wohl auch noch für eine zweite Kundin gereicht. Leider bin 
ich eine Person die sich nicht traut in diesem Moment den Mund aufzumachen. Ich rede und rege mich erst dann auf, wenn es auch schon zu spät ist. Ich habe das Geld bezahlt und wollte einfach nur weg. Wer weiß, ob sie mir nicht sonst eins über die Rübe gezogen hätte, wenn ich nicht gezahlt hätte. Vielleicht ja auch ihr Macker, der die ganze Zet im gleichen Raum auf der Couch saß und im Fernsehen irgendeine Serie schaute.  Zum Glück hatte ich noch das ganze notwendige Equipment zu Hause um das ganze Desaster doch noch irgendwie ins Gute zu wenden. Klar hätte ich meine Nägel auch alleine machen können, aber mir fehlt einfach die Zeit und die Lust dazu. 2 Stunden habe ich gebraucht bis ich meine Nägel wieder anschauen konnte. Schnell noch eine Schicht Nagellack drüber und ich konnte mich wenigstens am nächsten Tag wieder aus dem Haus trauen. Das war ein Erlebnis für sich und so schnell brauche ich keine Wiederholung davon. 






Das waren mal drei mehr oder weniger actionreiche Tage. Ich hoffe ihr seid beim Lesen nicht eingeschlafen. Vielleicht werde ich solche Texte wirklich öfter verfassen. Spaß macht es auf alle Fälle.




Donnerstag, 5. Oktober 2017

Wie soll es mit sophias.kleine.welt weitergehen? - Erste Gedanken





Hallo meine Süßen, an dieser Stelle möchte ich mich bei jedem Einzelnen bedanken. Ich bin noch immer sprachlos was mein letzter Blogpost für eine Reichweite hatte. Ich hätte nie damit gerechnet, wie viele Menschen davon angesprochen werden und schon gar nicht, dass es vielen von euch genauso geht wie mir. Eigentlich wollte ich euch nur ganz kurz meine Gedanken und meinen Kummer mitteilen. Ich habe die letzten Stunden viel nachgedacht und überlegt wie es mit sophias.kleine.welt weitergehen könnte. Ich werde meinen Blog und meinen Instagram Account nicht löschen. Das steht schon mal fest.


Ich kann derzeit selbst nur schlecht in Worte fassen was in meinem Kopf für Gedanken rumschwirren. Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr innerlich einfach total unzufrieden mit euch seid? Ich meinte jetzt nicht vom Aussehen oder so, sondern einfach das innere Gefühl. Ich bin momentan nicht im Reinen mit mir selbst. Ich fühle mich leer, ausgepowert und einfach nicht zu 100% fit. Meine Ideen und Ziele sind von heut auf morgen einfach weg. Wenn ich abends nach Hause komme, möchte ich mich eigentlich nur ins Bett legen und nichts mehr machen. Diese Einstellung habe ich dann auch am Wochenende. Wie gern habe ich sonst mein Wochenende am Laptop verbracht und am Blog gearbeitet.. momentan ist nichts davon übrig und ich kann mir nicht erklären wieso. Wie soll es nun weitergehen ? Ich habe noch ca. 20 Blogbeiträge, die bereits verfasst sind und nur darauf warten veröffentlicht zu werden. Diese Beiträge werden jetzt immer step by step online gestellt. Für euch wird es in dem Moment so aussehen, als wäre ich noch immer die alte und meine Motivation hat sich kein bisschen verändert, aber dies ist erst einmal nicht so. Ich habe so viel Zeit und Mühe in die Beiträge gesteckt, so dass ich sie auch veröffentlichen möchte. Ich werde also erst einmal nichts neues mehr kaufen und die Zeit nutzen um mir weitere Gedanken zu machen.
Ich habe bereits einige Vorstellungen im Kopf, wie ich mir einen weiteren Verlauf vorstellen kann, aber ob und wie ich sie realisiere, weiß ich noch nicht. Klar, es ist nur ein Hobby, aber ihr seid mir unfassbar wichtig geworden. Die meisten davon kenne ich gar nicht persönlich und doch bereichert ihr mich jeden Tag etwas. Leute, die nicht Bloggen und mit Instagram nichts am Hut haben, werden dieses Gefühl einer tollen Community wohl nie so richtig verstehen können. Ich bin einfach froh, dass es euch gibt und ihr immer ein offenes Ohr habt. 

Ich danke euch und werde euch über alles informieren, sofern ich mir selbst darüber im Klaren bin.





Dienstag, 3. Oktober 2017

Wieso ich überlege mit dem Blog und mit Instagram aufzuhören




Hey ihr Lieben,

dies ist der erste Post den ich auf meinem Blog veröffentliche der meine derzeitigen Gedanken und Gefühle widerspiegeln soll. Normalerweise seid ihr Reviews, Previews und andere Beauty-Sachen auf meiner Seite gewohnt.

Heute möchte ich euch einfach etwas näher bringen, was mir in diesem Moment für Sachen in meinem Kopf rumschwirren. Ehrlich gesagt, weiß ich auch sonst nicht, wem ich das alles erzählen könnte, denn ihr versteht mich bei diesem Thema wohl am besten.

Momentan bin ich nämlich wirklich am überlegen meinen Blog zu löschen und meine Instagramseite nicht mehr weiterzuführen. Wieso? Dafür sprechen derzeit diese Gründe


Neue Arbeit und kaum noch Zeit.


Ich habe nun seit zwei Wochen eine neue Arbeit und bin mit meinen Gedanken komplett dort und bemühe mich so sehr wie ich nur kann alles richtig zu machen. Abends bin ich dann teilweise aber so erschossen, dass ich gar keine Motivation mehr habe mich an den Laptop zu setzen und neue Texte zu schreiben bzw. eure Blogs zu kommentieren. Ich habe noch so viele Sachen hier, die nur darauf warten fotografiert und anschließend getestet zu werden. Über die ganzen Entwürfe, die ebenfalls auf Veröffentlichung warten, wollen wir gar nicht erst sprechen.







Teilweise rausgeschmissenes Geld?!


Wollen wir mal ehrlich sein. Die meisten von uns haben keine 60k Follower auf Instagram und haben eben auch nicht das große Glück mit PR Samples überhäuft zu werden. Unser Blog-Material müssen wir uns alleine besorgen. Ich nage nicht am Hungertuch und ich finde das auch gar nicht schlimm. Lieber kaufe ich die Sachen alleine, als unter jedem Post PR Sample schreiben zu müssen. Normalerweise hat mir das shoppen auch immer sehr viel Spaß gemacht. Komischerweise durchlebe ich derzeitig eine totale Geiz-Phase und ich habe wohl seit 3 Wochen nichts neues mehr im dm oder in sonstigen Drogerien gekauft. Es gibt einfach zu viele Sachen die ich kaufe um danach feststellen zu müssen, dass sie mir gar nicht gefallen und wieder verschenkt werden.

Kennzeichnung der Werbung.


Ein Thema was uns momentan alle betrifft und nervt ist die Kennzeichnung der Werbung. Diese ganze Sache nimmt mir total die Lust und den Spaß an der Sache. Es gibt nach wie vor keine zu 100% richtige Regelung. Entweder man markiert keine Firmen mehr auf seinen Bildern oder man schreibt überall das schöne Wort „Werbung“ unter. Trotzdem bleibt bei mir jedenfalls die Angst, dass jeden Tag ein Brief mit einer Abmahnung in meinem Briefkasten landen könnte. Ich fühle mich nicht mehr wohl bei der ganzen Sache und habe ein mulmiges Gefühl. Das ist doch nicht Sinn und Zweck der Sache, oder?


Wer interessiert sich überhaupt wirklich für meinen Blog?


Machen wir uns nichts vor. Blogs gibt es wie Sand am Meer und dabei ist es egal um welches Thema es geht. Buchblogger, Beautyblogger, Fashionblogger und viele mehr. Ich selbst bin nur ein ganz kleiner Teil von diesem riesigen Bloggeruniversum. Ich liebe meinen Blog wirklich und stecke sehr viel Zeit, Liebe und Arbeit rein, aber wen interessiert das überhaupt wirklich? Würde mich jemand vermissen, wenn ich von heut auf morgen alles löschen würde? Gibt es Leute die nur auf einen neuen Post von mir warten? Ich weiß, komische Gedanken, aber mein Kopf ist voll mit so was.



Jeder denkt nur an sich.



Genau diese Denkweise kotzt mich manchmal so unfassbar an. Ich sitze teilweise viele viele Stunden am Laptop und kommentiere die Blogs, die ich abonniert habe. Hinter jedem Post stecken viele Arbeitsstunden und ich denke das sollte auch honoriert werden. Wir sitzen doch alle im gleichen Boot und sollten uns gegenseitig unterstützen. Oft ist dies aber nicht der Fall. Es gibt Blogs da kommentiere ich gefühlt alle Beiträge, aber glaubt ihr dass man sich in irgendeiner Form erkenntlich zeigt? Fehlanzeige. Kommentare werden gerne angenommen und gelesen, aber ein Kommentar auf meinen Beiträgen schafft man nicht. Mittlerweile habe ich angefangen diesen Blogs zu entfolgen. Ganz ehrlich, wozu macht man sich die ganze Arbeit? Um Gottes Willen ich will hier nicht alle über einen Kamm scheren, aber leider ist das größtenteils die Wahrheit.




So, nun sind wir auch langsam am Ende angelangt. Nun habt ihr einen kleinen Einblick in meine Gefühlswelt erhalten. Ich muss über all das erst ein paar Nächte schlafen. Ich habe bereits Verbesserungsvorschläge in meinem Kopf, um die aufgezählten Sachen doch ins Positive zu verändern. Ich möchte mich auf jeden Fall fürs Zuhören bedanken.

Habt einen tollen Tag,



Samstag, 30. September 2017

Review | neue Gesichtsmasken von Garnier









































Werbung - alle Produkte wurden durch mich bezahlt

Kennt ihr das? Es gibt immer neue Gesichtsmasken und man weiß gar nicht welche man zuerst testen soll? Sie sind bunt, hübsch und sehr anziehend. Sie kosten nicht viel und wer entspannt sich nicht gerne 10 Minuten und tut seiner Haut auch noch etwas Gutes. An den neuen Garnier Gesichtsmasken konnte ich jedenfalls nicht vorbei gehen und habe gleich alle mitgenommen. Natürlich nehme ich nichts mit, worüber ich nachher nicht für euch berichten kann! :-)

Nun wollen wir aber nicht so viel um den heißen Brei herum reden ..

__________________________________

Honey Mask 

Die Honey Mask hat mich von allen anderen Masken am meisten angesprochen. Sie soll reparierend wirken und ist extra für trockene bis sehr trockene Haut entwickelt worden. Genau das richtige für mich. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie viel Feuchtigkeit meine Haut benötigt. Sie ist ständig staub trocken und ich habe oft mit schuppigen Stellen zu kämpfen. Oft traut man sich deswegen nicht mehr aus dem Haus, denn das Make-Up setzt sich sofort ab. 

Das Packaging der Maske finde ich übrigens sehr schön. Sie wirkt durch den weißen Hintergrund sehr edel und nicht billig. Man hat das Gefühl man kauft in dem Moment eine sehr hochwertige Maske. Ich verwende solche Produkte meist am Sonntag, denn dort finde ich die nötige Zeit und Ruhe um mich kurz zu entspannen. 

Bevor man solche Gesichtsmasken verwendet, ist es wichtig sein Gesicht vorher richtig zu reinigen. Das Produkt hat eine cremige Textur lässt sich gut im Gesicht auftragen. Der Duft ist dabei sehr angenehm und keinesfalls aufdringlich. Nachdem ich das Produkt aufgetragen habe, war noch so viel Inhalt im Sachet, dass mein Freund auch noch etwas abbekommen hat. 

Wie reichhaltig die Maske ist, konnte ich sofort merken. Die Einwirkzeit beträgt 10 Minuten. Meiner Haut tat die Anwendung richtig gut. Auch am nächsten Tag habe ich die Wirkung des Produktes noch gemerkt. Hautirritationen oder sonstige Probleme konnte ich nicht feststellen. Ich kann euch die Maske nur empfehlen und ich werde sie mir definitiv nachkaufen. 


Aqua Mask

Die Aqua Mask soll einen sogenannten "Anti-Durst" Effekt haben. Die Kombination aus Granatapfel und Glycerin soll gegen trockene Haut helfen. Wie oben schon erwähnt, ist meine Haut sehr trocken und deswegen dachte ich, dass ich mit dieser Maske alles richtig machen würde. Im Grunde genommen hört sich das Produkt genauso an wie die Honey Mask. 

Diese Maske riecht sehr frisch und unterscheidet sich somit schon einmal zur Honey Mask. Allerdings passt der Geruch richtig zum frischen Design der Verpackung. 

Die Textur würde ich als gelartig bezeichnen. Nach der Anwendung fühlte sich die Haut sehr gepflegt und frisch an. Am nächsten Tag war jedoch nichts mehr davon zu sehen. Sie war trocken wie eh und je und ist somit leider durchgefallen. 

Meine Haut hat die Maske dennoch gut vertragen. Der Inhalt des Sachets hat für eine Anwendung gereicht. 













Matcha + Kaolin Mask

Diese Maske ist für die Reinigung unserer Haut "zuständig". Sie ist für fettige und Mischhaut entwickelt worden. Matcha war ja eine Zeit so richtig im Trend. Matcha hier, Matcha da .. Alle Welt wollte dieses Produkt probieren. Nur nicht ich :D ! Diese Matcha-Tee Produkte konnten mich einfach nie überzeugen. Dennoch wollte ich diese Maske testen. Wenn ich schon die ganze Reihe teste, dann natürlich auch diese. 

Was besonders interessant aussah, war die Frau auf dieser Verpackung. Ob die Maske auch im Inneren so grün ist? Ohja! - Sie ist grün und riecht unfassbar frisch. Das hätte ich gar nicht gedacht :-). Ich habe ehrlicherweise einen muffigen, komischen grünen Duft erwartet. 

Bereits beim Auftragen habe ich jedoch gemerkt, dass meine Haut so gar nicht drauf abfährt. Sie fing sofort an zu reagieren. Die Maske hat richtig gut gerochen, allerdings musste ich sie nach 2 Minuten wieder entfernen. Sie hat gebrannt wie sonst was. Meine Haut brauchte nach dieser doch sehr kurzen Anwendung erst einmal eine ordentliche Abkühlung. Ich war froh, als sie sich wieder etwas beruhigt hat. Zum Glück konnte man am nächsten Tag nichts mehr von diesem Missgeschick erkennen. Für mich ist dieses Produkt durchgefallen.

 Juicy Mask

Für mehr Ausstrahlung im Gesicht soll die Juicy Mask von Garnier sorgen. Sie ist extra für fahle Haut mit Unreinheiten entwickelt worden. Das Hautbild soll sich verbessern und die Haut soll förmlich strahlen.

Die Konsistenz der Maske hat mich sehr überrascht. Sie hat eine sehr geelige, transparente Textur.  Sie riecht sehr frisch und der Duft von Zitrone ist deutlich erkennbar. 

Über die Einwirkzeit war ich ebenfalls überrascht. Lediglich 5 Minuten sind angeraten. 
Ich konnte weder Rötungen noch sonstige Reaktionen nach der Anwendung feststellen. 


Der Effekt hat mich echt umgehauen. Die Haut sah auch noch Tage sehr strahlend und gepflegt aus. Sie hat mir definitiv besser gefallen als die Aqua Maske. Sofern ich meinen Vorrat meiner Gesichtsmasken verkleinert habe, werde ich sie mir ganz bestimmt nachkaufen. 



Volcano Mask

Last but not least kommen wir zur Volcano Mask. Ich habe zwar keine großen Poren, bin aber trotzdem immer neugierig inwiefern sich mein Hautbild verändert. 

Die Maske besteht aus Vulkangestein und Tonerde. Eigentlich mag ich solche Tonerde-Masken nicht unbedingt, aber die Neugier war bekannterweise wieder größer.

Die Konsistenz ist etwas fester, lässt sich aber dennoch gut im Gesicht verteilen. Es war wirklich sehr viel Produkt enthalten, sodass ich sie auch locker ein zweites Mal verwenden konnte. 


Die Maske fand ich wirklich sehr angenehm auf der Haut. Sie fühlte sich nach der Anwendung mega schön, weich und gereinigt an. Ich würde sie mir auf jeden Fall nachkaufen. 





Freitag, 29. September 2017

Review | visibly clear - Anti Pickel Ölfreies Waschgel - Neutrogena



Werbung - Produkt wurde von mir selbst bezahlt


Hallo ihr Lieben, wieso ich euch ausgerechnet dieses Waschgel vorstellen möchte? Na, es stand "NEU" drauf und ist dazu noch von Neutrogena .. Dazu kann und will ich nicht nein sagen ;-)! 

Manchmal macht es mir einfach super viel Spaß einen kurzen knackigen Blogpost über ein einzelnes Produkt zu verfassen. 

Da meine Haut manchmal zu Unreinheiten neigt, möchte ich euch heute etwas über das Neutrogena - visibly clear Anti Pickel - Ölfreies Waschgel erzählen (Wow, was für ein Name).




Folgendes steht auf der dm Onlineseite über das Produkt:


"Das Waschgel Visibly Clear Anti-Pickel Ölfrei von Neutrogena hilft ab dem ersten Tag, Pickel zu beseitigen und erhält die Hautschutzbarriere. So wird die Haut widerstandsfähiger gegen neue Pickel. Die Formel für den maximalen Anti-Pickel-Effekt bekämpft Pickel bis tief in die Poren. Das Waschgel ist auch für sensible Haut geeignet."*

Ich habe das Waschgel nun über mehrere Wochen getestet und kann euch deswegen ein ausführliches Feedback geben. Das Produkt enthält 200 ml und kommt mit einem super praktischen Pumpspender daher. Das Packaging ist mir im Regal sofort aufgefallen und war deswegen auch der Hauptgrund für meinen Kauf. An dieser Stelle muss ich aber auch erwähnen, dass ich finde, dass die Aufmachung eher etwas für Erwachsene ist und Jugendliche wahrscheinlich eher weniger anspricht. 


Kommen wir nun zur Wirkung: 

Ich bin von diesem Produkt wirklich mehr als begeistert. Ich habe zwar nur kleinere Pickel, aber auch die waren bereits nach der ersten Anwendung komplett verschwunden. Somit hat das Waschgel sein Versprechen absolut gehalten. Wie so oft gibt es aber auch negative Sachen. Aufgrund der Konsistenz braucht sich das Produkt relativ schnell auf. Den Geruch hingegen empfinde ich als sehr angenehm und frisch. Es macht wirklich Spaß es zu verwenden, denn es riecht nicht nur gut, sondern fühlt sich auch noch gut auf der Haut an. Nach der Reinigung hat sich mein Gesicht gleich richtig sauber angefühlt. Ich habe das Waschgel immer abends verwendet, nachdem ich mein Gesicht mit meinem Mizellenwasser gesäubert habe. 

An dieser Stelle möchte ich ein ganz großes Lob an Neutrogena für dieses Produkt aussprechen. Das Waschgel hat mich voll und ganz überzeugt und ich kann es nur jedem empfehlen, der ebenfalls mit Pickelchen zu kämpfen hat.









Mittwoch, 27. September 2017

Review | Paradise Extatic Mascara - L'ORÉAL PARiS


Werbung - Produkt wurde durch mich bezahlt.

In meinem heutigen Blogpost geht es wohl um das meist gehypteste Produkt seit Wochen gehen. An der Paradise Extatic Mascara von L´ORÉAL PARiS kann man nicht vorbei gehen. Selbst wenn man sie vielleicht noch nicht im Laden entdeckt hat, wird man spätestens durch Instagram angefixt. 

Mir kommt es vor, als wäre es gestern gewesen als die liebe Nadine von Shoppinators in den USA war und in ihrer Instastory von dieser Mascara geschwärmt hat. Sie gab L'ORÉAL PARiS in ihrer Story den Tipp dieses Produkt auch bald in Deutschland auf den Markt zu bringen. Kaum ausgesprochen wurde Instagram damit überflutet und man konnte sie endlich in den Drogerien in unserem Land kaufen. Viele der Reviews, die ich bisher gelesen habe, waren durchweg positiv und ich war einfach super gespannt, ob dieses Produkt auch mich in ihren Bann ziehen kann.


Was verspricht diese Mascara?
Das Paradies für voluminöse Wimpern - Intensives Volumen & spektakuläre Länge! Die sanft geschwungene und ultra-weiche Bürste ermöglicht angenehmes und präzises Auftragen der Mascara. Die wohltuende Formel mit wertvollem Rizinusöl umschmeichelt sanft Wimper für Wimper. **




Alleine das Packaging lässt Frauenherzen höher schlagen. Dieser Farbton in Kombination mit Roségold sieht unfassbar schön aus und ist momentan super trendy. Komischerweise passt sie jedoch so gar nicht zu den anderen typisch aussehenden L'ORÉAL  Mascaras. Sie sticht in der Hinsicht wirklich hervor und ruft förmlich "KAUF MICH". Den ersten Minuspunkt, den ich leider vergeben muss, bevor ich sie überhaupt getestet habe, ist dass es diese Mascara leider nicht in einer wasserfesten Formulierung gibt. Vielleicht wird dieser Wunsch in Zukunft ja mal erfüllt :-). 

Der Preis mit 11,95 € ist für Produkte dieser Marke nichts ungewöhliches und ist wirklich noch zu verschmerzen. Wusstet ihr, dass sie übrigens ein Dupe zur Too Faced - Better than sex Mascara sein soll? Ob es so ist kann ich euch an dieser Stelle leider nicht sagen, denn ich besitze sie nicht. 


Hinsichtich des Bürstchens war ich am Anfang etwas skeptisch. Ich verwende doch sonst nur Gummibürstchen und mit diesen komme ich richtig gut klar. Trotzdem finde ich, dass der Auftrag mit diesem sanduhrförmigen Bürstchen super klappt. Es erwischt so gut wie alle Wimpern und schafft einen tollen und voluminösen Schwung.

Ich kleiner Trottel schaffe es aber trotzdem immer mich etwas einzusauen.  Bei Gummibürsten passiert mir sowas meistens nicht.
Tipp: Für ein richtig krasses und schwarzes Ergebnis kann man die Mascara viele Male ordentlich tuschen. Das Ergebnis ist einfach nur "wow". 

Ich persönlich mag solche krassen Ergebnisse auch, bevorzuge es im Alltag dann doch lieber etwas natürlicher.

Seitdem ich dieses Produkt besitze, verwende ich es beinahe jeden Tag. Sie hat sich wirklich zu meinem heimlichen Favoriten  entwickelt und ich kann allen Bloggerinnen die bereits positive Reviews zur Mascara verfasst haben nur zustimmen.

Für mich ist dieses Produkt ein "Must-Have" in jeder Schminksammlung und ich möchte nicht mehr auf sie verzichten. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie froh ich für diese tolle Community bin. Durch euch entdecke ich Sachen, an denen ich früher einfach vorbei gegangen wäre. 




Montag, 25. September 2017

Shopvorstellung | Mrs Mauri Design - Schmuck der Glitzert


Werbung - Ohrringe wurden von mir selbst bezahlt


Hallo ihr Lieben, heute möchte ich euch einen Shop vorstellen, der mir sehr sehr doll am Herzen liegt. Durch das Bloggen durfte ich wunderbare Leute kennenlernen. Ich hätte mir das nie im Leben erträumen lassen. Heute widme ich diesen Blogpost ganz allein dem Onlineshop Mrs Mauri Design. 


Ich bin ein totaler Fan von allem was funkelt und glitzert. Genau das bietet Mrs Mauri Design ihren Kunden. Wie man in meinem Post merken wird, haben es mir besonders die Glitzerohrringe angetan. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Farben in ihrem Onlineshop oder bei Amazon zu kaufen. 


Durch Zufall bin ich auf ihren Dawanda Shop gestoßen und habe den Mut zusammen genommen und die liebe Ute angeschrieben.  Aus einem Paar sind nun mittlerweile vier geworden und ich bin mir sicher, dass es nicht die letzten gewesen sind. Man braucht doch immer genug Schmuck um alles passend zu den Klamotten zu kombinieren ;-) 


Mrs Mauri Design bietet neben Ohrringen auch noch eine Menge anderer Sachen wie z.B Armbänder, Ringe usw. Was vielen von euch sicher gefallen wird, ist die Tatsache, dass Mrs Mauri sehr auf Upcycling bedacht ist und sogar tolle Sachen aus Kronkorken und Flaschen zaubert.


Ihr habt eine Farbauswahl und die Qualität der Schmuckstücke ist wirklich einwandfrei. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. 





























Die liebe Ute wurde übrigens durch ihre Töchter in ihrer Idee unterstützt. Die waren so begeistert von den Schmuckstücken ihrer Mutter, dass sie darin bestärkt wurde die Idee weiter auszubauen und nicht aufzugeben. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Töchter !

Konnte ich euer Interesse wecken ? Dann schaut doch gerne bei der lieben Ute vorbei.. Hier könnt ihr sie finden: 










An dieser Stelle möchte ich nur erwähnen, dass die Idee des Blogposts ganz von mir alleine kommt und Ute mich nicht darum gebeten hat :-) !